Label Katalog Teil 5 (1997-2007)


 

Dies ist eine Liste der Veröffentlichungen auf Twang! und assoziierten Labels in chronologischer Reihenfolge. Die Angaben folgen dem Schema: Artist - Titel - bei LP auch Einzeltitel (Format, Bestellnummer, VÖ Datum, Auflage) - Kurzbeschreibung. Die Katalognummern der Langspieltonträger sind schlicht fortlaufend vergeben. Warum ich allerdings mit TLP 5891 begonnen habe, wird nicht verraten. Die Nummern der Singles haben, zwar nicht immer aber doch in den meisten Fällen, eine Bedeutung. Wer die Bedeutung aller Single Bestellnummern rausfindet, bekommt alle noch lieferbaren Twang! Platten sowie ein Abo auf künftige Releases auf Lebenszeit! Kleiner Tip: die Nummern der Sozialversicherung basieren auf einem ähnlichen Prinzip.

Die meisten Tonträger sind vergriffen und werden nicht mehr hergestellt. Noch lieferbare Titel findet man in meinem Mail Order Katalog.

Mind KioskMind Kiosk - Mind Kiosk (Tracks: I Was Wrong / Young Boy / List Of Things To Do / Turn Back Time / From Where Do I Know You) (Twang! CDEP, TCD 4994, 05/97, ca. 500)

Die zweite Sammlung wundervoll eingängiger Popsongs der Hildesheimer. Aus dem Organisten ist eine Organistin geworden, und der Schlagzeuger hat auch gewechselt. Stilistisch aber bauen die fünf Musiker auf Kontinuität. Small Faces und Zombies sind die Paten. Und mit Kula Shaker hat die Band nicht nur den Grafiker gemeinsam. - Inzwischen, im Jahr 2001, sind die Jungs nur noch zu viert. Ihre neue LP erschien nur auf Vinyl bei Swamp Room Records in Hannover.

Ultra BimboosThee Ultra Bimboos - We Can Stop Whenever We Want (Tracks: He Kissed Me / Hypnotized / Mrs. Bobbit / Ice Queen / I Rule! / Who Stole My Underwear? / Weird Guy / Suspicion / Ride / Flashboy / Revenge! / Coffeebreak) (Twang! CD, TCD 5908, 10/97, ca. 1000)

Eigentlich ist dieser erste Longplayer der vier finnischen Garage Queens lediglich eine Compilation ihrer zuvor auf Vinyl Singles, EPs und Samplern erschienen Songs. Aber musikalisch setzt dieses Album Maßstäbe! Kaum eine andere Genre Veröffentlichung in den 90ern ist wilder, psychedelischer und aufregender! Ihre männlichen Kollegen stecken die Ultra Bimboos dabei lässig in die Tasche. Die Girls haben Biss, Charisma und Humor!

Mit der Bestellnummer TCD 5909 war ein Album der Berliner Band LeeMan vorgesehen. Unter diesem Namen hat ein Rock und Power Pop Trio um den Sänger, Songschreiber und Gitarristen Ralf Lehmann Anfang der 90er Jahre ziemlich Furore gemacht. Eine gute Stunde - 17 Songs - erstklassigen Materials stilistisch von The Clash über Prince bis Nirvana sollte Ende 1997 erscheinen. Daraus ist dann doch nichts geworden. GTM, ein anderes Berliner Label, wollte in die Bresche springen. Leider ist die Scheibe bis heute nicht erschienen. Ralf L. macht inzwischen mit dem Gitarristen Flo zusammen als The Smashtones wunderbare Popmusik.

Thee Ultra Bimboos - Supermess (Seite 1: 95% Fake / Treasure / Complicated Girl / Doggy / Turn Out The Lights / Bubblegum Boy / Bite Of A Vampire - Seite 2: Supermess / Pissed Off / She's Gone / Tarzan / Thank God For Lousy Lovers / 9 Inch Heels) (Twang! LP/CD TLP/CD 5910, 05/98, LP 520, CD ca. 1300)

Supermess setzt den großartigen, wild psychedelischen Garage Rock im Stil der Cramps, Dead Moon etc. fort. Erfolgreiche Tourneen durch Deutschland und die Benelux Staaten festigen den Ruf der vier Ladies aus dem Norden als heisseste Garage Girl Group Europas. Mittlerweile ist das dritte Album der Band in Finnland bei Stupido Twins und als Vinyl Album mit Klappcover bei Thunderbaby Records erschienen. Die sehr sehenswerten Videos der Damen laufen gelegentlich bei Viva 2.

LarryLarry And The Lefthanded - Quantum Rider (Seite 1: West Side Mind / Quantum Rider / T.N.M.F. / Last Of Them Days / Torremolinos - Seite 2: No Man's Land / Dagger Of Love / Bachelor / Dance Me Me / Bad Luck Love) (Twang! LP, TLP 5911, 06/98, ca. 800, CD in Finnland auf Texicalli, CD in Deutschland auf Strange Ways)

Angefangen haben diese vier Finnen als Garage Punk Band. Ihre ersten beiden 7"EPs klingen denn auch noch recht trashig. Aber schon bei der dritten 7", die sie mit M.A. Numminen, dem Enfant Terrible der finnischen Rock & Popszene, aufnahmen, wurde ihre Musik moderner und experimenteller. Noch deutlicher wurde das dann auf ihrem ersten Longplayer "Diabolika", erschienen als CD und 10" Vinyl Album bei Texicalli in Finnland. Dieses Album nun ist eine geniale Mischung aus Garage Pop, Lounge, TripHop und finnischer Melancholie. Mit Theremin und alten analogen Moogs wird das herkömmliche Rockinstrumentarium ergänzt. Und die Jungs sind sogar in der Lage, diese Sounds, diese Stimmung live zu reproduzieren. Sänger/Bassist Timo und Tastenschrauber Vilunki 3000 bilden inzwischen mit einem weiteren Kollegen die Op:l Bastards, deren erstes Album gerade in Deutschland erschienen ist. Ihre erste Band macht derweil Pause und heisst übrigens jetzt nur noch And The Lefthanded. Larry ist in Pension gegangen.

Vintage Riot - Una Festa Sui Prati (Tracks: Una Festa Sui Prati / Peggy / She Doesn't Want To Know About Me / Atomic Sand / San Francisco Bay Blues / Baby Let's Play House / Dull / Duffle Coat Darlin' / I Need You / El Gato Loco / That's Life / Watcha Gonna Do / Angelina / Liar / Please Don't Talk About Me When I'm Gone / Pale Moon / Boys) (Twang! CD, TCD 5912, 09/98, ca. 500)

Dieses Berliner Trio als Rockabilly Band zu bezeichnen, würde entschieden zu kurz greifen. Allerdings ist das wohl auch ein Problem für Sänger/Gitarrist Henry, Bassist Jens und Standschlagzeugerin und gelegentliche Vokalistin Britta. Denn die konservative Rock'n'Roll Szene beäugt die Band eher misstrauisch. Nicht nur dass Adriano Celentano, Frank Sinatra und The Sex Pistols gecovert werden. Vintage Riot machen auch stilistische Ausflüge in Beat, R&B und Country Pop. Dennoch, oder gerade deshalb ist dieses Album so abwechslungsreich und einmalig!

Vintage RiotVintage Riot - Christmas With You (Tracks: Rudolph, The Red-Nosed Reindeer / White Christmas / Christmas With You / Christmas Medley) (Twang! CDS, TSCD 241298, 12/98, ca. 120)

Auch auf Twang! gibt es eine unvermeidliche Weihnachtsplatte. Diese hier ist jedoch so verrückt, dass festliche oder gar wehmütige Stimmung einfach nicht aufkommen will. Eher also was für die Sylvester Party! Vintage Riot gibt es übrigens seit Anfang 2001 leider nicht mehr.

The Sound Is In YouThe Grip Weeds - The Sound Is In You (Seite 1: Intro / In Waking Dreams / Ready And Waiting / Morning Rain / Every Minute - Seite 2: A Piece Of My Own / Tomorrow / Everything And All You Feel / What I Believe Is You - Seite 3: Better World / Games / Down To The Wire / Strange Bird / Lazy Day - Seite 4: What's In Your Mind / We're Not Getting Through / Inca / Outro) (Twang! DoLP, TLP 5913, 05/00, ca. 500, CD auf Ground Up Records, USA)

Mit diesem Album haben sich die Grip Weeds selbst übertroffen! Kaum eine andere Band bekommt diese Mischung aus Sixties Psychedelia, anspruchsvollem Pop und zeitgenössischem Rock so perfekt hin. Die Brüder Rick (g) und Kurt (dr) Reil, Kristin Pinell (g) und Michael Mattboy (b) gehören zur ersten Liga des amerikanischen Underground Pop mit Bands wie The Shazam, Cotton Mather und Wondermints. Von Buffalo Springfield bis zu den Moody Blues der frühen 70er reichen die stilistischen Anleihen auf "The Sound Is In You". Die Leadvocals kommen meist von einem der Brüder, doch singen alle vier wundervolle Harmonies. Das von Kristin gesungene "Down To The Wire" aus der Feder Neil Youngs ist nur eines der vielen Highlights der Platte. Das Vinyl Doppelalbum klingt nicht zuletzt wegen der Abspielgeschwindigkeit von 45 UpM vorzüglich. Gegenüber der CD enthält die Vinylausgabe auch einen Song mehr. Inzwischen gibt es mit „Summer Of A Thousand Years“ und „Giant On The Beach“ zwei weitere Alben der Grip Weeds, leider nur als CD. 

The Boots - Not Fade AwayThe Boots Not Fade Away /bw One Step Ahead Of The Blues (Twang! TS 240 905, 508 Stück)

Nach fast sieben Jahren Pause gibt es eine neue Veröffentlichung auf Twang! Die legendäre Berliner Sixties R&B Band The Boots fand sich im Jahr 2005 wieder zusammen, um ein einmaliges Re-Union Konzert aus Anlass ihres 40-jährigen Bühnenjubiläums zu geben. D.h. die noch lebenden Mitglieder der Band, Jörg „Jockel“ Schulte-Eckel (voc, guitar), Bob Bresser (voc, bass) und Werner Krabbe (lead vocals) wurden ergänzt durch neue zeitweilige Bandmitglieder Michael Strauss (organ), Wolfgang Seidel (drums) und Olivier Putzbach (harmonica). Bei den Proben für das Re-Union Konzert, das am 24. September 2005 im ausverkauften Quasimodo in Berlin zu einem großartigen Erfolg wurde, entstanden einige Aufnahmen im Übungsraum der Band in den Katakomben unterm Flughafen Tempelhof. Leider war Werner Krabbe bei diesen Aufnahmen nicht dabei, so dass die Lead Vocals von Jockel übernommen wurden. Weitere Aktivitäten und Veröffentlichungen der Boots sind nicht ausgeschlossen. Näheres zu gebenener Zeit dann in Guitars Galore oder auf der News Seite.

Petting 7" frontPettingGalaxy /bw Ne Me Touche Plus (Twang! TS 270 407, 508 Stück)

Petting sind DIE französische Beat–Pop–Institution überhaupt! 1961 in Aix en Provence gegründet, liegt ihr Durchschnittsalter konzeptbedingt nach wie vor bei 17 Jahren. Egal, was Ihr in den letzten 40 Jahren an Beat–Pop aus France gehört habt – irgendwie hatte irgendwer von Petting immer seine Finger mit im Spiel. Das gilt besonders für die Klassiker von Brigitte Bardot über France Gall bis hin zum Großmeister Serge Gainsbourg. Wer sich jetzt überlegt, die Single zu kaufen oder auf ein Konzert der Band zu gehen, sollte sich bitte davon nicht abbringen lassen, auch wenn Petting in Wirklichkeit ein Quintett aus Berlin sind. Teenie–Weenie–Twang–A–GoGo in Originalqualität! Schere raus, Pony nachschneiden, auf die Vespa - et Alléz – www.pettingberlin.de, www.myspace.com/petting

   

Wie alles anfing - 1983-1990 - 1991-92 - 1993-94 - 1995-96 - 1997-2000 - Mail Order - Links - Guitars Galore - News